Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Blue Boys Tabellenführer – Damen werden zum Saisonauftakt Letzter

Blue Boys Tabellenführer – Damen werden zum Saisonauftakt Letzter

Starker Auftakt in die neue Saison: die Blue Boys (v. l.)  Tom Schmanns, Fabius Wenzlawek, Luca Fischer, Florian Riedel, Jan Alexander Siswick, Kian König und Dennis Meyerrose
Starker Auftakt in die neue Saison: die Blue Boys (v. l.) Tom Schmanns, Fabius Wenzlawek, Luca Fischer, Florian Riedel, Jan Alexander Siswick, Kian König und Dennis Meyerrose

Perfekter Start in die Saison der 2. Bundesliga: Die Blue Boys gewannen am ersten Spieltag in Hannover-Burgdorf souverän und distanzierten den großen Meisterschafts-Konkurrenten Stolper Heide Berlin deutlich. Die Damen, Neuling in der Regionalliga, belegten auf der Wendlohe den letzten Platz.

Den Grundstein für ihren überraschend deutlichen Erfolg in Burgdorf legten die Treudelberger Herren in den acht Einzeln: Mit einem Ergebnis von fünf Schlägen unter Par beendeten sie die Einzel auf dem Par-73-Kurs. Überragend spielten Fabius Wenzlawek (68 Schläge, 5 unter Par), dem auf den Bahnen 12 bis 15 vier Birdies gelangen, und Miguel Siercke (4 unter Par) mit vier Birdies auf den ersten acht Löchern. Jan Philipp Nebe erkämpfte sich nach mühseligem Beginn mit einem Eagle auf dem Par-5-Loch an Bahn 15 und einem Birdie auf Bahn 18 noch eine Even-Par-Runde.

In den vier Vierern verteidigten die Blue Boys ihren Vorsprung von 14 Schlägen auf Gastgeber Burgdorf und Stolper Heide nach den Einzeln mit einem konzentrierten und couragierten Auftritt. Dennis Meyerrose und Jan Alexander Siswick kamen mit 71 Schlägen, zwei unter Par, ins Clubhaus.

Mit einem Gesamtergebnis von drei Schlägen unter Par unterstrichen die Blue Boys ihre Meisterschaftsambitionen, führen mit fünf Punkten die Tabelle an - und beeindruckten vor allem die höher eingeschätzte Mannschaft von Stolper Heide (15 über Par), die hinter Burgdorf (4 über Par) nur Dritter wurde. Dortmund (21 über Par) und Ahrensburg (28 über Par) kamen auf die Plätze vier und fünf.

Am nächsten Spieltag (29. Mai) steht Stolper Heide auf eigener Anlage bereits unter Druck, die Blue Boys haben sich eine prächtige Ausgangslage erspielt. Der Meister der 2. Bundesliga Nord spielt in einem Relegationsspiel gegen den Westmeister um den Bundesliga-Aufstieg, die beiden Tabellenletzten steigen in die Regionalliga ab.

Ergebnisse Einzel:

Fabius Wenzlawek 68 Schläge, - 5
Miguel Siercke -4
Dennis Meyerrose -3
Jan Philipp Nebe 0
Luca Fischer +1
Florian Riedel +2
Tom Schmanns +4
Jan Alexander Siswick +5 (Streichergebnis)

Ergebnisse Vierer:

Meyerrose/Siswick -2
Wenzlawek/Fischer +1
Nebe/Riedel +3
Schmanns/Siercke +3 (Streichergebnis)

Die Treudelberger Damen, vergangenes Jahr in die Regionalliga aufgestiegen, waren am ersten Spieltag in der dritthöchsten deutschen Liga chancenlos. In Gruppe Nord 1 auf der Wendlohe landeten sie auf dem fünften und damit letzten Platz (63 Schläge über Par). Es siegte Falkenstein II (10 über Par), Wendlohe (+26) wurde Zweiter, auf den Plätzen drei und vier landeten Travemünde (+34) und Ahrensburg (+50). Die letzten beiden Teams steigen in die Oberliga ab. Nächster Spieltag ist am 29. Mai in Falkenstein.

Ergebnisse Einzel:

Julia Paschen 79 Schläge, +7
Pauline Bürgers +10
Myong-Ok Timcke +13
Vivian Brodersen +15
Johanna Riedel +18
Antonia Thedens +14, nach 16 Löchern abgebrochen (Streichresultat)

Zurück

Copyright 2022 Golf & Country Club Hamburg-Treudelberg e.V.. All Rights Reserved.